smood® ist in der Schule angelangt

smood® im Interview: Schülerinnen erarbeiten Seminarfacharbeit

Sophia Neubert und Julia Nguyen, Schülerinnen der 12. Klasse der IGS ‚Grete Unrein‘ Jena, erarbeiten eine Seminarfacharbeit zum Thema ‚Energiewende Privat‘. Dabei befassen sie sich auch mit dem energetischen Quartiersumbau. Sie interessieren sich dabei für die Frage, welche Maßnahmen umgesetzt werden können, die zu einer effizienteren Lebensweise beitragen.

Die beiden Schülerinnen haben Dr. Kersten Roselt als unseren unternehmerischen Bündnissprecher und als Experten der Bestandsquartierssanierung befragt. Das Interview fand am 15. Juli 2021 am Sitz des smood e.V.i.G. in Jena statt.

Schnell zeigte sich im Verlaufe des Gespräches, dass es den Schülerinnen um mehr ging als nur um die Frage des klimagerechten Umbaus von Bestandsquartieren.

Kann mit Hilfe von smood auch einer Segregation entgegengewirkt werden? Wie gedenkt smood, die Mieter*innen von ihrer nachhaltigen Vision zu überzeugen? Wie reagieren Energieversorger auf einen drohenden Kundenverlust durch die Dezentralisierung? Welche weiteren Maßnahmen könnte der Staat leisten, um der Klimaneutralität entgegenzukommen und die Menschen von dem Nachhaltigkeitsgedanken zu überzeugen? Solche und weitere Fragen zeugen vom starken Interesse der jungen Generation an der Transformation.

Dr. Roselt konnte die Wurzeln und die Inhalte von smood® erläutern und darlegen, dass die (erneuerbare) energetische Sanierung von Wohnquartieren Teil eines Prozesses ist, in dem lebenswerte, effiziente und umweltfreundliche Wohnquartiere entstehen werden.

Die Seminarfacharbeit und das Interview können wir im Herbst auf unserem Portal veröffentlichen. Den beiden Schülerinnen wünschen wir viel Erfolg und hoffen auf weitere Zusammenarbeit mit der Lehre in Schulen und Hochschulen.